Command Line Parameter (Server)

05.10.2010 23:34 Uhr Keine Kommentare

Die Funktionsweise vom Teamspeak 3 Server kann spezifischer durch Parameter bestimmt werden. Zu finden sind sie in der „server_quckstart.txt“, allerdings auf Englisch. Hier nun auf Deutsch:

Typischwerweise sieht ein Aufruf mit Parameter so aus:
ts3server_<arch> <parameter1>=<value1> [<parameter2>=<value2>] ...
Zu beachten ist, dass alle Parameter nach den Regeln, die auch für das ServerQuery gelten, escapet werden!

Nun ein Beispiel:
$ ./ts3server_linux_x86 clear_database=1 create_default_virtualserver=0
Diese Parameter werden allerdings nicht für den nächsten Aufruf gespeichert. Es ist also notwendig jedes Mal, wenn der Server gestartet wird, die Parameter anzugebenn. Sollte ein Parameter nicht angegeben werden, wird der Standardwert genutzt.

Folgende Parameter sind verfügbar:

default_voice_port (9987)

Dies ist der Port, auf dem die Sprachkommunikation angenommen wird. Der angegebene Port wird für den ersten, den Hauptserver benutzt. Weiterhin erstellte Server werden auf jeweils um eine Ziffer höheren Port angelegt.

Standard Port für diesen Parameter ist 9987

voice_ip (0.0.0.0)

Dies ist die IP, auf der diese Serverinstanz nach Sprachkommunikation lauscht. Standardmäßig wird auf jede IP Adresse gelauscht.

create_default_virtualserver (1)

Standardmäßig wird ein virtueller Server erstellt, sobald die Instanz das erste Mal gestartet wird. Um das zu verhindern, muss der Parameter auf „0“ gesetzt werden. Sollte der Server so gestartet werden, müssen virtuelle Server über den ServerQuery gestartet werden.

machine_id (<empty>)

Dies ist ein optionaler Name für den Server, auf dem die Instanz gestartet wird. Die Angabe hilft zur Unterscheidung von mehreren virtuellen Servern, die die gleiche ID haben und dabei auf unterschiedlichen Hosts gehostet sind.

filetransfer_port (30033)

Dies ist der TCP Port, der für Dateitransfer genutzt wird. Sollte dieser Parameter verändert werden, muss außerdem auch der „filetransfer_ip“ Parameter angegeben werden.

filetransfer_ip (0.0.0.0)

Dies ist die IP auf der die Server nach Dateitransferanfragen lauschen. Sollte dieser Parameter gesetzt werden, muss auch der „filetransfer_port“ Parameter angegeben werden.

query_port (10011)

Dies ist ein TCP Port, der für ServerQuery Verbindungen genutzt wird. Sollte dieser Parameter verändert werden, muss auch „query_ip“ angegeben werden.

query_ip (0.0.0.0)

Dies ist die IP, auf der nach ServerQuery Verbindungen gelauscht wird. Sollte dieser Parameter verändert werden, muss auch „query_port“ angegeben werden.

clear_database (0)

Sollte dieser Parameter auf „0“ gesetzt werden, wird die Datenbank beim nächsten Start des Servers komplett neu erstellt. Dieser Parameter ist gerade für Tets nützlich. Normalerweise sollte der Parameter nicht angegeben werden, sodass alle Servereinstellungen beim Neustart des Servers vorhanden sind.

logpath (logs/)

Dies ist der physische Pfad zu dem Ort, wo der Server die Logdateien speichern wird.

War der Artikel hilfreich?
1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (Noch keine Bewertungen)
Loading...
Deine Frage wurde nicht beantwortet? Besuch uns jetzt auf unserem Public Server im Supportbereich!